Karin Schiller

Home » Reisen » Mit dem Rucksack durch den Balkan – Skopje

Mit dem Rucksack durch den Balkan – Skopje

Archives

Categories

IMG_2029

Im September 2010 machten  mein damaliger Freund und ich eine Reise durch den Balkan. Wir starteten in Skopje in Mazedonien. Ich flog von Deutschland nach Bulgarien und nahm in Sofia

Am Bahnhof in Sofia/Bulgarien

Am Bahnhof in Sofia/Bulgarien

From Skopje to Zadar

From Skopje to Zadar

 

den Bus; er flog direkt von Istanbul aus nach Skopje.

Das HostelHostel


Unsere Unterkunft in Skopje ist das Hostel namens “Hostel”.  Im Hostel Hostel treffen sich Backpackers aus der ganzen Welt und fühlen sich wie in einer Großfamilie. Wer nicht viel Geld für eine Reise ausgeben will und sich nicht scheut, mit Menschen in Kontakt zu kommen, dem empfehle ich diese Art des Reisens. Man erlebt das Land und Menschen viel intensiver, als von der besten Reisegesellschaft noch so gut organisiert. In der Küche trifft man sich und kann seine Erfahrungen gleich mit anderen austauschen, erhält Tipps für den Tagesausflug oder spricht über das Land, aus dem er kommt.

Küche im Hostel

Am nächsten Morgen klopft Peter, der Host, an unsere Tür und ruft: “Karin, du hast Besuch bekommen!” Es ist Tim, mit dem ich mich verabredet habe. Wir kennen uns schon viele Jahre, allerdings nur über das Internet. Um uns endlich persönlich kennen zu lernen, ist er nun extra aus dem angrenzenden Kosovo angereist. Er fuhr die ganze Nacht mit dem Bus. Obwohl die Entfernung nicht sehr groß ist dauert die Busfahrt ewig. Die Straßen sind katastrophal und die Grenzübergänge sind nervig und benötigen manchmal Stunden, bis alle Formalitäten erledigt sind. Auf der Transfer-Reise von Sofia nach Skopje muss man jedes Mal aussteigen, das Gepäck aus dem Bus-Bauch heraus stemmen und neben sich abstellen. Die Zöllner sehen alle Pässe genauestens ein. Es gibt Gepäckkontrollen und manchmal muss ein verdächtig aussehender Reisende sogar mit in die Zoll-Stube für weitere Kontrollen. Mein Sitznachbar, ein Franzose, wurde heraus gepickt, nur weil er ein paar Antibiotika zur Vorbeugung in seinem Koffer hatte. Geduld ist eine lebensnotwendige Tugend auf dem Balkan.

Garten von Hostel Hostel

Aber jetzt freue ich mich, dass Tim da ist. Wir sitzen im Garten und unterhalten uns lange. Da er am selben Tag wieder zurück muss, kann er leider nicht mit uns die Stadt besichtigen. Aber das können wir auch alleine. Das Hostel liegt so zentral, dass wir alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen können. In Skopje findet man die interessanten Plätze im Altstadtviertel. Der Tourismus hält sich noch in Grenzen. So mussten wir lange suchen, bis wir endlich die begehrten Touristen-T-Shirts fanden 🙂

IMG_1974

Fotos von Skopje

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: