Karin Schiller

Home » Reisen » Mit dem Rucksack durch den Balkan – Zadar City

Mit dem Rucksack durch den Balkan – Zadar City

Archives

Categories

Durch die blitzblanken Straßen von Zadar

Zadar hat die blitzblankesten Straßen, die ich je gesehen habe.

So schön das Landleben in unserem Dorf auch ist…irgendwann haben wir genug und wollen in die Stadt…und zwar nach Zadar Stadt. Es ist eine halbe Stunde Fahrt mit dem Bus und wir erreichen das Stadtinnere an einem Einkaufszentrum. Von dort sind es nur noch wenige Minuten bis in die Altstadt.

Wir schlendern durch blitzsaubere, enge Sträßchen, deren Häuserfronten sich fast zu berühren scheinen, vorbei an der alten St. Maria Kirche.

Enge Gassen gibt es in Zadar

Enge , fast menschenleere Gassen…

Wir genießen es, hier entlang zu schlendern

laden zum Schlendern ein…

IMG_2902

und wir genießen das italiensche Flair dieser Stadt

Vor der St. Maria Kirche

Zadar scheint fast menschenleer, die Touristen des Sommers haben sich verzogen und so können wir ohne Rummel und in aller Ruhe die Stadt genießen.

Im Stadtkern von Zadar findet man auf Schritt und Tritt Überreste der Vergangenheit: Den größten und wichtigsten Turm, der Kapitänsturm findet man hier und das Kopnena Vrata – Landtor, ein Meisterwerk aus der Spätrenaissance. Vom Statthalterpalast und Palast des Großkapitäns führt der Weg nach Südosten zum Landtor und malerischen Hafen Fosa.

IMG_2976

Kapitänsturm

Kopnena Vrata - Landtor

Kopnena Vrata – Landtor

 Der Hafen Forşa

Der Hafen Foşa

Am Hafen liegen die Boote in der Mittagssonne und warten auf ihre Besitzer. Aus einem Boot erschallt laute, fetzige Rock’n Roll Musik von Elvis Presley. Eine Blondine räkelt sich auf dem Sonnendach und genießt ihr Sonnenbad. Sie ist keine gewöhnliche Blondine, sondern ein weißer Pudel. 🙂

Eine Blondine räkelt sich in der Sonne

Eine Blondine räkelt sich in der Sonne

IMG_2990

Bei unserer Wanderung zur äußersten Spitze der Halbinsel Zadar, wo sich die Meeresorgel und der Sonnengruß befindet, kommen wir an Alfred Hitchcock’s Plakat vorbei. Man sagt, er war ein Bewunderer dieser Stadt und behauptete, dass es in Zadar die schönsten Sonnuntergänge der Welt gäbe.

Ich versuche seine Mimik nachzuahmen

Ich versuche seine Mimik nachzuahmen

Hier an der Promenade am Meer lässt es sich perfekt entspannen. Der azurblaue Himmel und das Meerespanorama ziehen die Augen unwiderstehlich an und lassen den Blick am Horizont ruhen. Man sieht viele junge Familien, die auf dem Rasen mit ihren Kindern spielen. Es herrscht eine relaxte Stimmung, wie kaum an einem anderen Ort.

IMG_2933IMG_2931IMG_2935

Neben der schon weltbekannten Meeresorgel, beeindruckt auch das Werk Gruß an die Sonne, des gleichen Architekten Nikola Baši. Der Sonnengruß besteht aus dreihundert mehrschichtigen Glasplatten, die auf der gleichen Ebene mit der steingepflasterten Uferpromenade kreisförmig angeordnet sind. IMG_2939IMG_2937

Tagsüber fangen sie die Lichtstrahlen der Sonne ein und geben diese nachts wieder in phantastischen Blitzen und sprühenden Leuchtkaskaden an die Umwelt ab. Ein atemberaubendes Schauspiel, welches von den sphärischen Klängen der einzigen Meeresorgel der Welt begleitet wird. Ein spezielles Röhrensystem unter der Kaimauer erzeugt, je nach Wellengang, unterschiedliche Töne – ein wirklich beeindruckendes Erlebnis.

Mein Gruß an die Sonne

Mein Gruß an die Sonne

IMG_2934

Entspannt sitzen sie am Meer und schauen und lauschen den Klängen der Meeresorgel

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: